Hier findet ihr eine kleine Auswahl der Liedtexte aus meinem
Programm "Einfach nur leben..."

 

 

Der Seiltänzer                                     

hoch über der stadt ist ein drahtseil gespannt
die leute sie schau`n darauf wie gebannt 
der artist er spaziert auf dem seil hin und her 
einfach so immer wieder als sei es nicht schwer

  dann fragt er die menge trau`n sie mir zu 
mit dem schubkarr`n auf diesem seile zu geh`n
einstimmig wird gleich die frage bejaht
aber keiner bejahte als der artist weiter fragt

wer setzt sich hinein keiner ihm jetzt vertraut
plötzlich haben sie angst angst um ihre haut
klein emil ist sieben und ruft jetzt ganz laut ich
die menge bewundert ihn sehr als er sich

in den schubkarren setzt und über`s seil
dann fahren läßt der artist fährt behutsam
bringt ihn sicher und heile zurück
die menge bestaunt des artisten geschick

der junge wird gleich noch von der menge gefragt
ob er keine angst auf dem seile gehabt
warum sollt` ich mich fürchten was kann schon passier`n
denn da auf dem seil geht mein vater spazier`n

 

 

 

Der Herr gibt der Herr nimmt

der herr gibt der herr nimmt jegliches zu seiner zeit
der herr gibt der herr nimmt schon seit aller ewigkeit

kleines kind bist g`rad geboren
du weist noch nicht`s von dieser welt
noch fühlst du dich ganz geborgen
und wärme ist was für dich zählt

der herr gibt der herr nimmt...

alter mensch ist g`rad gegangen
er lebt nicht mehr auf dieser welt
sein leben das ist hier vergangen
ich frag was hat für ihn gezählt

der herr gibt der herr nimmt...

menschen kommen menschen gehen
seit anbeginn geht das schon so
manche fluchen manche beten
die einen traurig and`re froh

 

 

 

   

Frühling

wenn nach dem langen winter aus dem schnee `ne blüte ragt
und mach tier ganz tief im walde aus dem winterschlaf erwacht

dann ist frühling in den herzen und ich spür ihn schon in mir
diesen frühling in den herzen sag spürst du ihn auch in dir

wenn zwei die sich sehr lang nicht sahen sich auf einmal wiederseh`n
oder zwei die sich noch nie verstanden auf einmal gut versteh`n

dann ist frühling in den herzen...                                       .

zwei völker die sich lang bekriegten reichen sich die hand
inmitten dieser viel`n ruinen wo die städte einst verbrannt

dann ist frühling in den herzen...                                       .

wenn ich jemand` tief verletzt hab` und er verzeiht es mir
oder einen freund versetzt hab` und er hält doch zu mir

dann ist frühling in den herzen...       

 

 

     

   

Am 26.04.2002 wurde unser Land von einem schrecklichen Amoklauf erschüttert.
Viele Menschen fanden von einem Moment auf den anderen den Tod.
Ich finde es erschreckend, daß so etwas auch in Deutschland passieren kann und hoffe, daß jeder dieser Menschen, die in Erfurt ums Leben kamen, zu einem Denkmal für uns alle wird.


 

 

Erfurt 26.04.2002

ich hab` nun die bilder geseh`n
und mir lief es eiskalt den rücken hinab
was ich sah konnte ich nicht verseh`n
die ganze stadt war ein einziges grab

so ein erfurt darf es nie wieder geben
nie wieder darf es wie in erfurt sein
wir müssen uns wehren dagegen
steht auf hand in hand allein sind wir zu klein


das unheil im keim zu erkennen
 ist was am schwierigsten scheint                                                                     
und scheiße beim namen zu nennen
anstatt sie zu decken mit freundlichem schein

so ein erfurt darf es nie wieder geben
nie wieder darf es wie in erfurt sein
wir müssen uns wehren dagegen
steht auf hand in hand allein sind wir zu klein

ich frag mich wo soll denn das enden
wenn hier jeder gleich durchdreht
wir dürfen keine zeit verschwenden
schlafende augen jetzt auf sonst ist es zu spät

so ein erfurt darf es nie wieder geben 
nie wieder darf es wie in erfurt sein
wir müssen uns wehren dagegen
steht auf hand in hand allein sind wir zu klein

so ein erfurt darf es nie wieder geben
nie wieder darf es wie in erfurt sein
und erfurt ich sag du sollst leben
doch dein schatten muß von nun an bei dir sein

 

 

 zurück